A42 Zugangswege bei Demenz – „denn das Herz ist nicht dement“ (Dezember 2018)

A42 / Dezember 2018

Zugangswege bei Demenz
„denn das Herz ist nicht dement.“

Die Betreuung von Menschen mit Demenz ist ein intensives Versorgungsfeld von Fach- und Pflegekräften. Ideal bei der Versorgung und Betreuung von Menschen mit Demenz ist die Gestaltung eines wertschätzenden, empathischen Umgangs. Dementsprechend ist die Berücksichtigung individueller Bedürfnisse der Betroffenen ein wirkungsvoller Weg, um (neue) Zugangswege zu erschließen. Fachkräfte sind stark gefordert, auch in Krisensituationen professionell und sensibel mit den Betroffenen umzugehen. In diesem Seminar sollen verschiedene Gesichtspunkte im Umgang von Menschen mit Demenz erarbeitet und diskutiert werden. Erfahrungen der TeilnehmerInnen sind für einen Austausch sehr bereichernd und erwünscht.

Inhalt

  • Krankheitsverlauf von Demenzen
  • Psychische Bedürfnisse nach Kitwood
  • Zugangswege
  • Rollen von Pflegekräften
  • Demenz und Ethik
  • Angehörigenbetreuung und –Beratung
  • Herausforderndes Verhalten
  • Wie gelingt der Aufbau eines eigenen Schutzes?

Methoden

Theorieinput, Übungen, Arbeit in Kleingruppen, Fallbeispiele, Diskussion.

Zielgruppe

Fachkräfte aus dem psychiatrischen und/oder pflegerischen Arbeitsfeld, die mit an Demenz erkrankten Menschen professionell umgehen wollen.

Literaturtipps

  • Höwler, E. (2012): Gerontopsychiatrische Pflege. Lehr- und Arbeitsbuch für die geriatrische Pflege. 5. Auflage. Brigitte Kunz Verlag. Hannover.
  • Kidwood, T. (2013): Demenz – Der personenzentrierte Ansatz im Umgang mit verwirrten Menschen. 6.Auflage. Huber. Bern
  • Noelle, R. (2015): Grundlagen und Praxis gerontopsychiatrischer Pflege. Psychiatire Verlag. Köln

 

Raum & Zeit

Mo. 03.12. – Di. 04.12.18

im Tagungshaus Albgarten

Leitung

Barbara Boßler

 

 

Kursgebühr:                   214,- €
Seminarhauskosten:     136,- €
Gesamtgebühr:              350,- €

 


Unsere Referentin

Barbara Boßler
M. Sc. Pflegewissenschaften. Erfahrung als Gesundheits-und Krankenpflegerin mit Menschen mit Demenz auf Akutstation „Demenz und Delir“ in Basel und ambulanten Pflegedienst in Römerstein. Pflegeexpertin am ZfP Südwürttemberg, Dozentin an der Hochschule Ravensburg-Weingarten Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege zum Thema „Menschen mit dementiellen Beeinträchtigungen“.

ZUR BUCHUNG